Girokonto mit Tagesgeld

Das Girokonto mit Tagesgeld ist ein beliebter Trend der Kapitalanlage. Gerade der Kleinanleger mit einem begrenzten Budget freut sich über seine Zinseinnahmen auf dem Tagesgeldkonto. Auch über das niedrige Zinsniveau existieren wenig Anreize weiter Geld auf ein herkömmliches Sparbuch mit gesetzlicher Kündigungsfrist einzuzahlen und dann auch noch auf die Verfügbarkeit des Geldes zu warten.

Viele Kunden wünschen Flexibilität und freue Liquidität

Es sind gute Gründe wie verfügbare Liquidität und Flexibilität, die diese Art der Konto Kombination als sehr lukrativ erscheinen lassen. Die Multifunktionalität dieser Kombinationskonten und deren Leistungskraft ist es, die diesen Produkten der Finanzwirtschaft regelrecht Flügel verleihen. Bei dieser Art der Geschäfte besteht völlige Freiheit bei der Verfügbarkeit und dies sicher viele gute Geschäftsabschlüsse. Auch im gewerbliche Bereich, in dem sehr hohe Kontenfrequentierung besteht, bietet das Girokonto mit Tagesgeld das gute Angebot, dass dem Gewerbetreibenden bei einem im Guthaben gehaltenen Konto auch noch Zinsen beschert. Auch der lukrative Zinssatz dieser Anlageform eines Tagesgeldkonto zählt bei den Überlegungen für die Wahl eines solchen Produkts.

Zahlreiche interessante Angebot sind verfügbar

Der Kunde kann also nur von diesen Angeboten profitieren, wenn er sich ernsthaft mit den Bedingungen die zu einem Girokonto mit Tagesgeld existieren. Sie können ein gutes Girokonto bei GiroVIP.net finden. Postbank und DKB bieten aktuell die lukrativsten Angebote im Segment Tagesgeld, zudem ist das DKB Konto völlig kostenlos und somit Gebührenfrei, bei der Postbank hingegen gibt es die Bedingung eines Geldeingang von mindestens 1000 Euro im Monat.

Kontokombinationen als neue Form der Anlage

Aufgrund der niedrigen Zinsen und der damit negativen Konditionen bei herkömmlichen Sparanlagen, haben die Finanzinstitute einen neuen Trend kreiert. Das Girokonto mit Tagesgeld ist hier die Antwort und diese Art der Anlage war eigentlich schon immer beliebt, ist aber durch die aktuellen Bedingungen der Zinsen zu einer Art Dauerbrenner geworden. Wie funktioniert nun diese Art der Anlage? Es existiert ein herkömmliches Girokonto auf dem einige Banken einen Mindesteingang an Geld fordern um es Gebührenfrei zu halten. Der nicht benötigte Überschuss des Geldes im Monat fließt dann auf das Tagesgeldkonto und wird hier nach Zinstagen verzinst. So in etwa einfach geschildert ist die Funktionsweise zu erklären.

Aktuelle Angebote bei Girokonto mit Tagesgeld vergleichen

Wie überall im Geschäftsleben sollte man auch bei diesen Angeboten vergleichen, denn jedes dieser Modelle eines lukrativen Angebots sollte einem Vergleich standhalten. Etwa die Frage wie hoch sind Überziehungszinsen auf dem entsprechenden Girokonto und wie sieht es mit den Konditionen der Zinsen auf dem Tagesgeldkonto. Kostet es Gebühren und wann werden diese Gebühren gefordert. Einige dieser Modelle haben eine Art Hintertür, wenn man sich etwa nicht an die vereinbarten Bedingungen hält. Dann verlangen diese Banken wie etwa die Postbank bei einem unterschreiten des Geldeingang 5,90 Euro Gebühren für den Monat.

Verzinsung des Tagesgeldkonto

Diese attraktiven Angebote der Online Banken sind nicht nur verlockend, sie sind einfach lukrativ. Die Verzinsung der Einlage erfolgt 1/4 jährlich oder jährlich, dass sichert die Einlage und erzieht zu einer Kontrolle des eigenen Budget. Diese Eigenschaften erlauben immer eine positive Betrachtung dieser Produkte und hier liegt ein weiteres gutes Argument für die Wahl dieser Produkte.